Praxisgemeinschaft der
Gemeinschaftspraxis Dr. Kaack, Dr. Kleinfeld, M. Reitmaier
und der
Gemeinschaftspraxis M. Baak, Dr. Kurumlu

Harburger Rathausstr. 40 | 21073 Hamburg | Telefon 040 - 77 42 42

Dünnschichtzytologie

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs

Die Dünnschichtzytologie ist eine Methode zur Abstrichentnahme bei der Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Bei dieser Methode wird aus dem Abstrich zunächst eine Zelllösung hergestellt. Diese wird dann in einer dünnen Schicht auf den Objektträger zur weiteren Untersuchung aufgetragen.

Die Ergebnisse zahlreicher internationaler Studien haben gezeigt, dass man mit auf diese Weise aufbereiteten Abstrichen mehr Krebsvorstufen am Gebärmutterhals aufspüren kann. Die Vorteile dieser Methode wurden in der Rhein-Saar-Studie mit mehr als 20 000 Frauen dokumentiert. In Deutschland ist die Dünnschichtzytologie bisher leider noch nicht Bestandteil des gesetzlichen Früherkennungsprogramms und muss von der Patientin selbst bezahlt werden.